© Stiftung-Lukaskirche Altenbochum 2017
Stiftung Lukaskirche Altenbochum

„Stiftung Lukaskirche“ mit neuem Vorstand

Die erfolgreiche Arbeit der Vergangenheit soll auch in Zukunft fortgesetzt werden  – zum Wohle unserer Kirche. Das ist das erklärte Ziel des neuen Vorstandes, der am Mittwoch, 18. Januar 2017, seine Arbeit aufgenommen hat. Die Einladung zu dieser Sitzung hatte letztmalig der bisherige Vorsitzende, Pfarrer i.R. Eike Grevel, unterschrieben, der dieses Amt aufgrund der gesetzlichen Altersbeschränkung abgeben musste.. Zehn Jahre lang hat er die Stiftung geleitet, die er mit Unterstützung des damaligen Kirchmeisters Dr. Kersting 2006 gegründet hatte, und in dieser Zeit mehr als 350.000 Euro an Spenden eingeworben,  natürlich nicht alleine: seit Anfang an mit dabei waren als Schriftführerin Magdalene Kaminski sowie Beate Lux und Apotheker Friedemann  Ahlmeyer als Beisitzer – nur letzterer gehört auch weiterhin dem Vorstand an. Die anderen wurden beim letzten Stiftungsfest am Buß- und Bettag 2016 in einer emotionalen Feier ebenso verabschiedet wie Pastor Grevel.  Ihm zu Ehren war unsere Landtagspräsidentin Carina Gödecke, die als Laersche Bürgerin zur  Gemeinde gehört, in den Luthersaal gekommen, die sich mit bewegenden Worten für seinen langjährigen Einsatz zum Erhalt der Lukaskirche bedankte und auch für die beiden übrigen ausscheidenden Vorstandsmitglieder lobende Worte fand. Anschließend ließ es sich Pfarrerin Claudia Frank nicht nehmen, den Dreien  für Ihr langjähriges Engagement im Namen der der Kirchengemeinde Altenbochum-Laer zu danken und ihnen als sichtbares Zeichen hierfür Geschenke zu überreichen. Der zweite Teil des Vorstandswechsels fand dann, wie bereits erwähnt, in der ersten Sitzung des neuen Leitungsgremiums am 18. Januar statt. Zukünftig gehören – so will es die vom Presbyterium entsprechend der aktuellen Rechtslage  beschlossene neue Satzung – dem Vorstand 5 Mitglieder an: neben den drei Presbytern Pfarrerin Claudia Frank, Heidrun Altenburg und Rüdiger Janßen auch die bisherigen Vorstandsmitglieder Friedemann Ahlmeyer und Ulrich Wicking. Nach der Besprechung einiger anderer Tagesordnungspunkte wählten sie aus ihrer Mitte einstimmig Ulrich Wicking zum neuen Vorsitzenden der „Stiftung Lukaskirche“ und Presbyterin Heidrun Altenburg zu seiner Stellvertreterin, die zukünftig auch die  Schriftführung der Vor-standssitzungen übernimmt. Doch damit nicht genug: im Anschluss daran trug der neue Vorstand in Anerkennung für die bisherige Arbeit Eike Grevel den Ehrenvorsitz der Stiftung an, den dieser dankbar annahm. Foto: Der alte und neue Vorstand der „Stiftung Lukaskirche“ mit dem Ehrenvorsitzenden         und: der  alte und der neue Vorsitzende der „Stiftung Lukaskirche“

Begeisterndes Orgelkonzert 

Über die große Resonanz des Konzertes auf der Wilhelm Sauer Orgel mit dem Konzert Organist und Leiter der Bochumer Stadtkantorei Arno Hartmann zeigte sich der Vorsitzende des Stiftungsrats der Stiftung Lukaskirche Altenbochum Pfarrer Eike Grevel, sehr erfreut. Die Besucher des Konzertes erlebten ein abwechslungsreiches Programm mit Werken von Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms und Denis Bédard. Wir waren sehr erfreut, dass so viele Menschen kamen, um einerseits die wunderschöne Musik zu genießen, aber natürlich auch andererseits unser Projekt “ Rettung der Lukaskirche Altenbochum “ zu unterstützen. Schließlich wurde am Ende des Konzertes um eine Spende für das Projekt gebeten. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Zuhörern und Spendern.   Einen ganz besonderen Dank senden wir natürlich an den Künstler Arno Hartmann, ohne den dieses Konzert nicht zustande gekommen wäre. Wir – aber auch viele Besucher – hoffen auf eine Wiederholung!

Saskia Bordemann

Siegfried Kühn

Lukas Arp

Beitrag veröffentlicht auf Stadtspiegel Bochum Online

Bochumer Symphoniker

bosy vor Ort

Stadtteilkonzert Altenbochum Montag, 19. Mai 2014 19.30 Uhr Lukaskirche Altenbochum Eintritt frei

Benefizkonzert zu Gunsten der Lukaskirche Altenbochum

Benefizkonzert ein voller Erfolg!

Am Sonntag, den 16.02.2014 fand im Lutherhaus der Kirchengemeinde Altenbochum-Laer ein Benefizkonzert zu Gunsten der Lukaskirche Altenbochum statt. Das Lutherhaus war bis auf den letzten Platz besetzt. Das Motto des Abends:

  

      „ The Sound of Silence “

PAUL-SIMON-ABEND

Die rund 140 Gäste bedankten sich mit stehenden Ovationen bei den Künstlern Lukas Arp: git, Sigfried Kühn (Paul Simon): voc, git, bas, harp und Saskia Bordemann: Rezitation, voc  für die Interpretationen der Simon & Garfunkel Hits. Abwechslungsreich und mitreißend wurden 14 Hits der Jahre 1964 bis 1975 dargeboten. Eine musikalische Zeitreise mit unvergessenen Hits angefangen von Mrs. Robinnson (1968) über The Sound of Silence (1964), Bridge Over Troubled Water (1971) bis zu The Boxer (1968). Die Mischung aus leisen, lauten und sanften Tönen machte zudem den Reiz des Abends aus. Saskia Bordemann verstand es, durch kleine Erzählungen und Anekdoten zur Musik, die Gäste an fast vergangene Zeiten zu erinnern. Mit persönlicher Note interpretierten Paul Simon (Sigfried Kühn), Lukas Arp und Saskia Bordemann gefühlvoll und rockig die Lieder.   Die Musiker lieben den einprägsamen und unverkennbaren Musikstil, eine enorme Spielfreude, der wie ein Funke auf die Zuhörer  übersprang. Nachdem der letzte Ton der Zugabe verklungen war bedankte sich Pfarrer Eike Grevel bei den drei Künstlern für die hervorragende musikalische Darbietung und bat die Gäste für eine Spende zu Gunsten der Lukaskirche- Altenbochum.

            Hits & Stories von Simon & Garfunkel

Benefizkonzert Sonntag den 01. Februar 2015

Eric Clapton Abend

Lukas Arp, Siegfried Kühn und Saskia Bordemann erhielten viel Beifall für Ihren unplugged Eric Clapton Auftrittt. Der Gemeindesaal des Lutherhauses war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die 165 Besucher kamen voll auf Ihre Kosten und feierten Begeistert mit. Ulrich Wicking, Beirat der Stiftung Lukaskirche Altenbochum begrüßte die Künstler und das Publikum. Alle bekannten Hits vom Mr. Slowhand Eric wurden interpretiert und ausgezeichnet gespielt. Stehende Ovationen bekamen die Künstler, und durften Ihr Konzert erst nach zwei Zugaben beenden. Eine Wiederholung des Konzerts ist für den Sommer geplant.
Das diesjährige nachweihnachtliche Chorkonzert unter dem altbekannten Motto ,, Nun singet und seid Froh “   wollte ein Zeichen setzen für den Erhalt der Lukaskirche.  Dieses Anliegen gelang. Rund 130 Besucher kamen um das Konzert unter der Mitwirkung des Lukaskantorei und des Da Capo Chors aufmerksam zu verfolgen. Das Ensemble Lukaskantorei unter der Leitung von Ilse Otto und das Ensemble Da Capo unter der Leitung von Karin Badke sowie den beiden Solisten Marko Dumenko (Orgel/Klavier) und Jörg Gravenhorst (Oboe) boten ein anspruchsvolles Programm. Anderthalb Stunden präsentierten Sie Ihr Können und schlossen die Besucher mit ein. Mit Beendigung des Konzerts bleibt die Lukaskirche der Kirchengemeinde AltenbochumLaer wegen der Dachsanierung für unbestimmte Zeit geschlossen. Am 5. September 1899 wurde die Lukaskirche eingeweiht und im Jahr 1949 nach der schweren Beschädigung am 4. November 1944 wieder instand gesetzt. Nun muss ein Reparaturfahrplan erstellt werden, damit schnellstmöglich mit der Reparatur begonnen werden kann. Pfarrer Eike Grevel ist optimistisch, denn das Konzertmotto ,, Nun singet und seid Froh “ macht uns Mut für die Zukunft der Lukaskirche.

Chorkonzert

,,  Nun singet und seid froh “

Sonntag, 11. Januar 2015, 18.00 Uhr

Weihnachtsgottesdienst 2014

Beim Familiengottesdienst an Heilig Abend steht in der Lukas Kirche immer ein Krippenspiel im Mittelpunkt. Für viele evangelische Christen und Ihren Familien der Kirchengemeinde AltenbochumLaer gehört der Gottesdienstbesuch an Heiligabend zum festen Repertoire am Vortage vor Weihnachten. Das von den Kindern aufgeführte Krippenspiel mit der Weihnachtsgeschichte gehört in diesem Festgottesdienst traditionell dazu und wurde von ihnen schon seit Wochen in der Adventszeit geprobt. Die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt. Dementsprechend aufgeregt sind die an der Aufführung teilnehmenden Kinder, die Ihren Auftritt dennoch mit Bravour absolvierten. Diese Auftritte in der Lukas Kirche von Kindern, nicht nur zur Weihnachtszeit, muss erhalten bleiben. Deshalb lasst uns gemeinsam um den Erhalt der Lukas Kirche kämpfen,  damit es nicht das  “letzte Fest” in der Lukas Kirche war.

Stiftungsfest am Buß- und Bettag

Mittwoch den 19. November um 18.00 Uhr in der Lukaskirche

Der Referent für das diesjährige Stiftungsfest ist Dr. Hans Hanke. An diesem Abend wird er über die Bedeutung der Kirchen für die Stadt referieren und dabei auch auf die Besonderheiten der Lukaskirche in Altenbochum eingehen. Anschließend lädt die Stiftung zu einem gemütlichen Zusammensein ins Lutherhaus ein. Der Stiftungsrat i.A. Eike Grevel, Vorsitzender

Benefizkonzert  Sonntag den 09. November 2014 18:00 Uhr

Saskia Bordemann, Lukas Arp und Siegfried Kühn wiederholen ihren gut besuchten Simon & Garfunkel “ Abend von Februar. Veranstaltungsort: Vereinsheim Frisch-Auf-Altenbochum, Staufenberghöhe 8e 

Altenbochum - Laer hat musiziert

Am Sonntag den 14. September 2014 präsentierten Gemeindemitglieder

und Freunde der Gemeinde in bunten Formationen musikalische

Highlights aus Klassik, Jazz und Pop.

Auszug aus dem Programm und Mitwirkende Lukaskantorei & Kirchenchor Laer Leitung: Ilse Otto & Martin Urban Jauchzet, jauchzet dem Herrn (F.Silcher) H.C. Tacke Sauerorgel Discurso da 1 Tom (Soror da Piedada) Peter Siepermann (Klavier), Ulrich Hose (voc) Sei stille dem Herrn (F.Mendelssohn.B.) Lukas Arp (git) Cowboy’s Dream (Tommy Emmanuel) The Crossheads: Eike Davidsohn (voc), Leif Loerchner (b), Max Manderbach (key), Basil Kühn-van Geldern (perc) Way Home (Musik & Text: The Crossheads) Petra Curran (s), Marko Dumenko (Sauerorgel) Somewhere (Leonard Bernstein) Orbyter-Trio: H.C. Tacke, Hartmut Beifuß, Siegfried Kühn Blue Moon (Lorenz Hart, Richard Rodgers) Jörg Gravenhorst (s-sax) & Peter Siepermann (Sauerorgel) Pie Jesu (G.Faure) Da Capo, Leitung: Karin Badke Let it be (Lohn Lennon, Paul McCartney) Gemeinde Herr bleibe bei uns (Kanon)

Benefizkonzert zu Gunsten der Lukaskirche Altenbochum

Altenbochum musiziert

Konzert Sopran-Saxophon, Orgel

Mitwirkende: Jörg Gravenhorst, Ernst Arenth und andere Sonntag 14. September 2014  18.00 Uhr Lukaskirche Altenbochum Eintritt frei

Benefizkonzert zu Gunsten der Lukaskirche Altenbochum

Begeisterndes Orgelkonzert 

Über die große Resonanz des Konzertes auf der Wilhelm Sauer Orgel mit dem Konzert Organist und Leiter der Bochumer Stadtkantorei Arno Hartmann zeigte sich der Vorsitzende des Stiftungsrats der Stiftung Lukaskirche Altenbochum Pfarrer Eike Grevel, sehr erfreut. Die Besucher des Konzertes erlebten ein abwechslungsreiches Programm mit Werken von Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms und Denis Bédard. Wir waren sehr erfreut, dass so viele Menschen kamen, um einerseits die wunderschöne Musik zu genießen, aber natürlich auch andererseits unser Projekt “ Rettung der Lukaskirche Altenbochum “ zu unterstützen. Schließlich wurde am Ende des Konzertes um eine Spende für das Projekt gebeten. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Zuhörern und Spendern.   Einen ganz besonderen Dank senden wir natürlich an den Künstler Arno Hartmann, ohne den dieses Konzert nicht zustande gekommen wäre. Wir – aber auch viele Besucher – hoffen auf eine Wiederholung!

Saskia Bordemann

Siegfried Kühn

Lukas Arp

Beitrag veröffentlicht auf Stadtspiegel Bochum Online

hier
© Stiftung-Lukaskirche Altenbochum 2017 Stiftung Lukaskirche Altenbochum

Stiftungsfest am Buß- und Bettag

Mittwoch den 19. November um 18.00 Uhr in der Lukaskirche

Der Referent für das diesjährige Stiftungsfest ist Dr. Hans Hanke. An diesem Abend wird er über die Bedeutung der Kirchen für die Stadt referieren und dabei auch auf die Besonderheiten der Lukaskirche in Altenbochum eingehen. Anschließend lädt die Stiftung zu einem gemütlichen Zusammensein ins Lutherhaus ein. Der Stiftungsrat i.A. Eike Grevel, Vorsitzender

Benefizkonzert  Sonntag den 09. November 2014 18:00 Uhr

Saskia Bordemann, Lukas Arp und Siegfried Kühn wiederholen ihren gut besuchten Simon & Garfunkel “ Abend von Februar. Veranstaltungsort: Vereinsheim Frisch-Auf-Altenbochum, Staufenberghöhe 8e 

Altenbochum - Laer hat musiziert

Am Sonntag den 14. September 2014 präsentierten Gemeindemitglieder

und Freunde der Gemeinde in bunten Formationen musikalische

Highlights aus Klassik, Jazz und Pop.

Auszug aus dem Programm und Mitwirkende Lukaskantorei & Kirchenchor Laer Leitung: Ilse Otto & Martin Urban Jauchzet, jauchzet dem Herrn (F.Silcher) H.C. Tacke Sauerorgel Discurso da 1 Tom (Soror da Piedada) Peter Siepermann (Klavier), Ulrich Hose (voc) Sei stille dem Herrn (F.Mendelssohn.B.) Lukas Arp (git) Cowboy’s Dream (Tommy Emmanuel) The Crossheads: Eike Davidsohn (voc), Leif Loerchner (b), Max Manderbach (key), Basil Kühn-van Geldern (perc) Way Home (Musik & Text: The Crossheads) Petra Curran (s), Marko Dumenko (Sauerorgel) Somewhere (Leonard Bernstein) Orbyter-Trio: H.C. Tacke, Hartmut Beifuß, Siegfried Kühn Blue Moon (Lorenz Hart, Richard Rodgers) Jörg Gravenhorst (s-sax) & Peter Siepermann (Sauerorgel) Pie Jesu (G.Faure) Da Capo, Leitung: Karin Badke Let it be (Lohn Lennon, Paul McCartney) Gemeinde Herr bleibe bei uns (Kanon)

Benefizkonzert zu Gunsten der Lukaskirche Altenbochum

zur Bildergalerie Link zu lokalkompass.de

Altenbochum musiziert

Konzert Sopran-Saxophon, Orgel

Mitwirkende: Jörg Gravenhorst, Ernst Arenth und andere Sonntag 14. September 2014  18.00 Uhr Lukaskirche Altenbochum Eintritt frei

Benefizkonzert zu Gunsten der Lukaskirche Altenbochum

Bochumer Symphoniker

bosy vor Ort

Stadtteilkonzert Altenbochum Montag, 19. Mai 2014 19.30 Uhr Lukaskirche Altenbochum Eintritt frei

Benefizkonzert zu Gunsten der Lukaskirche Altenbochum

Benefizkonzert ein voller Erfolg!

Am Sonntag, den 16.02.2014 fand im Lutherhaus der Kirchengemeinde Altenbochum-Laer ein Benefizkonzert zu Gunsten der Lukaskirche Altenbochum statt. Das Lutherhaus war bis auf den letzten Platz besetzt. Das Motto des Abends:

  

      „ The Sound of Silence “

PAUL-SIMON-ABEND

Die rund 140 Gäste bedankten sich mit stehenden Ovationen bei den Künstlern Lukas Arp: git, Sigfried Kühn (Paul Simon): voc, git, bas, harp und Saskia Bordemann: Rezitation, voc  für die Interpretationen der Simon & Garfunkel Hits. Abwechslungsreich und mitreißend wurden 14 Hits der Jahre 1964 bis 1975 dargeboten. Eine musikalische Zeitreise mit unvergessenen Hits angefangen von Mrs. Robinnson (1968) über The Sound of Silence (1964), Bridge Over Troubled Water (1971) bis zu The Boxer (1968). Die Mischung aus leisen, lauten und sanften Tönen machte zudem den Reiz des Abends aus. Saskia Bordemann verstand es, durch kleine Erzählungen und Anekdoten zur Musik, die Gäste an fast vergangene Zeiten zu erinnern. Mit persönlicher Note interpretierten Paul Simon (Sigfried Kühn), Lukas Arp und Saskia Bordemann gefühlvoll und rockig die Lieder.   Die Musiker lieben den einprägsamen und unverkennbaren Musikstil, eine enorme Spielfreude, der wie ein Funke auf die Zuhörer  übersprang. Nachdem der letzte Ton der Zugabe verklungen war bedankte sich Pfarrer Eike Grevel bei den drei Künstlern für die hervorragende musikalische Darbietung und bat die Gäste für eine Spende zu Gunsten der Lukaskirche- Altenbochum.

            Hits & Stories von Simon & Garfunkel

Link zu lokalkompass.de Benefizkonzert Sonntag den 01. Februar 2015 Eric Clapton Abend zur Bildergalerie zur Bildergalerie Link zu lokalkompass.de Chorkonzert ,,  Nun singet und seid froh “ Sonntag, 11. Januar 2015, 18.00 Uhr zur Bildergalerie zur Bildergalerie

„Stiftung Lukaskirche“ mit neuem Vorstand

Die erfolgreiche Arbeit der Vergangenheit soll auch in Zukunft fortgesetzt werden  – zum Wohle unserer Kirche. Das ist das erklärte Ziel des neuen Vorstandes, der am Mittwoch, 18. Januar 2017, seine Arbeit aufgenommen hat. Die Einladung zu dieser Sitzung hatte letztmalig der bisherige Vorsitzende, Pfarrer i.R. Eike Grevel, unterschrieben, der dieses Amt aufgrund der gesetzlichen Altersbeschränkung abgeben musste.. Zehn Jahre lang hat er die Stiftung geleitet, die er mit Unterstützung des damaligen Kirchmeisters Dr. Kersting 2006 gegründet hatte, und in dieser Zeit mehr als 350.000 Euro an Spenden eingeworben,  natürlich nicht alleine: seit Anfang an mit dabei waren als Schriftführerin Magdalene Kaminski sowie Beate Lux und Apotheker Friedemann  Ahlmeyer als Beisitzer – nur letzterer gehört auch weiterhin dem Vorstand an. Die anderen wurden beim letzten Stiftungsfest am Buß- und Bettag 2016 in einer emotionalen Feier ebenso verabschiedet wie Pastor Grevel.  Ihm zu Ehren war unsere Landtagspräsidentin Carina Gödecke, die als Laersche Bürgerin zur  Gemeinde gehört, in den Luthersaal gekommen, die sich mit bewegenden Worten für seinen langjährigen Einsatz zum Erhalt der Lukaskirche bedankte und auch für die beiden übrigen ausscheidenden Vorstandsmitglieder lobende Worte fand. Anschließend ließ es sich Pfarrerin Claudia Frank nicht nehmen, den Dreien  für Ihr langjähriges Engagement im Namen der der Kirchengemeinde Altenbochum-Laer zu danken und ihnen als sichtbares Zeichen hierfür Geschenke zu überreichen. Der zweite Teil des Vorstandswechsels fand dann, wie bereits erwähnt, in der ersten Sitzung des neuen Leitungsgremiums am 18. Januar statt. Zukünftig gehören – so will es die vom Presbyterium entsprechend der aktuellen Rechtslage  beschlossene neue Satzung – dem Vorstand 5 Mitglieder an: neben den drei Presbytern Pfarrerin Claudia Frank, Heidrun Altenburg und Rüdiger Janßen auch die bisherigen Vorstandsmitglieder Friedemann Ahlmeyer und Ulrich Wicking. Nach der Besprechung einiger anderer Tagesordnungspunkte wählten sie aus ihrer Mitte einstimmig Ulrich Wicking zum neuen Vorsitzenden der „Stiftung Lukaskirche“ und Presbyterin Heidrun Altenburg zu seiner Stellvertreterin, die zukünftig auch die  Schriftführung der Vor-standssitzungen übernimmt. Doch damit nicht genug: im Anschluss daran trug der neue Vorstand in Anerkennung für die bisherige Arbeit Eike Grevel den Ehrenvorsitz der Stiftung an, den dieser dankbar annahm. Foto: Der alte und neue Vorstand der „Stiftung Lukaskirche“ mit dem Ehrenvorsitzenden         und: der  alte und der neue Vorsitzende der „Stiftung Lukaskirche“